Hauptinhalt

Benachrichtigungstext

Stellplätze für Mitglieder beim ORPLID-Darmstadt


Freie Stellplätze sind vorhanden, aber immer Mangelware      
       

Momentan sind einige wenige Stellplätze frei und kurzfristig verfügbar. Interessenten, welche vielleicht in Ihrem eigenen kleinen Reich mehr Ruhe suchen, wenden sich bitte an unseren Stellplatzverwalter Horst H. Kontaktdaten von Horst sind über unser Büro bei Anfrage zu erhalten.

Die 196 auf unserem Gelände befindlichen Stellplätze für Wohnwagen und Hütten unterscheiden sich grundsätzlich in 2 Kategorien: Das im östlichen Teil gelegene Areal des sogenannten „Merlauackers“ und die in weiten Teilen des restlichen Refugiums befindlichen Plätze im Wald.

Beide Zonen haben ihre Vorteile und Liebhaber. Wer mehr Sonne mag, findet auf einer der
55 im Schnitt 60-80 qm großen Parzellen des einst vom Bauern Merlau - und daher namensgebend – Bereiches seine sommerliche Unterkunft.

Diejenigen, die die intensive Sonneneinstrahlung nicht so sehr mögen, fühlen sich auf einem der zahlreichen Wald-Plätze unter schützenden Eichen und Kiefern wohl. Die einen müssen im Sommer viel Rasen mähen, die anderen kämpfen um jeden Grashalm und haben im Herbst reichlich Laub zu beseitigen. Die Stellplatzinhaber beider Bereiche sind oft schon am Bräunungsgrad zu unterscheiden, wobei die Wald'ler ja immer die Möglichkeit haben, auf der Liegewiese oder am Schwimmbad sich ihre Portion Sonne zu holen.

Für die Körperpflege und andere lebensnotwendige Erledigungen wurde auf dem höchsten Punkt des ORPLID zentral gelegen ein Sanitärgebäude mit 4 Duschen und ebenso vielen Waschbecken sowie 5 Toiletten und 3 Urinale errichtet. Außen an diesem Haus sind ein Ausgussbecken für Chemietoiletten sowie eine Spüle angebracht.

Grundsätzlich verfügt jeder Stellplatz über einen 230V-Stromanschluss, der an einen eigenen Zähler angeschlossen ist. Die Ablesung der Verbrauchswerte und damit die Berechnung der Stromkosten geschieht nach der Saison.

Die meisten Parzellen sind inzwischen auch von den Pächtern an unser internes Wassernetz angeschlossen. Da unser Gelände nicht an das öffentliche Trinkwasser Netz angeschlossen ist und wir unser „kühles Nass“ aus Brunnen beziehen, ist das jedoch offiziell kein Trinkwasser – wer es also trotzdem zu sich nimmt, handelt auf eigene Gefahr. Gereinigtes Wasser, das durch unsere Osmose-Anlage gelaufen ist, kann man am und im Vereinsheim abfüllen.

Moderate Tarife (Ihr findet diese in unserer Preisliste) tragen dazu bei, dass wir immer noch eine hohe Auslastung der Plätze haben, sich aber auch junge Familien diese Erholung in unmittelbarer Nähe ihres Wohnsitzes immer noch leisten können.